++ Weiterhin desolate Materiallage bei der Bundeswehr ++

Die Verteidigungsministerin fordert mehr Auslandseinsätze, hat aber, wie ihre Vorgängerin, überhaupt kein Konzept zur Restauration der Bundeswehr. Zudem wird die mangelhafte Ausrüstung unserer Streitkräfte seit Jahren durch Rechenspiele des BMVg geschönt.

Bevor der Bundestag überhaupt informiert wurde, erhielt der SPIEGEL nun Details aus dem jährlichen Bericht zur materiellen Einsatzbereitschaft. Tatsächlich einsatzbereit sind demnach z. B. nur neun von 75 Transporthubschraubern NH90, zwölf von 53 Kampfhubschraubern Tiger, acht von 31 Transportflugzeugen A400M und 67 von 284 Schützenpanzern Puma.

Unsere Streitkräfte sind nach wie vor nicht in der Lage, ihren grundgesetzlichen Auftrag der Landesverteidigung zu erfüllen.

++ Öffentliches Gelöbnis vor dem Reichstag ++

Am 12. November 2019 fand zum ersten Mal seit sechs Jahren ein öffentliches Gelöbnis vor dem Reichstag statt. 400 Soldaten schworen feierlich, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen. Wir kämpfen dafür, dass unsere Soldaten den Rückhalt erfahren, den ihr Einsatz für unser Vaterland verdient.

Meine 5. Besuchergruppe im Deutschen Bundestag

Letzte Woche war es mal wieder soweit und ich konnte meine zweite Besuchergruppe in diesem Jahr willkommen heißen. Neben einer Stadtrundfahrt durch Berlin stand diesmal auch ein Besuch im Bundeskanzleramt und eine Führung im Stasi-Museum in Berlin an. Weiter ging es mit einem leckerem Essen im Berliner Fernsehturm.
Zum Abschluss gab es noch Informationsgespräche im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und in der Bundeszentrale für politische Bildung.
 
Natürlich habe ich meine Gruppe auch bei mir im Deutschen Bundestag begrüßt, um ihnen einen Einblick in meine Arbeit als Abgeordneter zu geben. Es gab viele Fragen, die ich gerne beantwortet habe. Ich danke allen Teilnehmern!
 
Auch im nächsten Jahr werde ich wieder Besuchergruppen bei mir in Berlin begrüßen. Hier sind die Daten für 2020:
 
15.03.2020 – 18.03.2020
03.05.2020 – 06.05.2020
06.12.2020 – 09.12.2020
 
Also meldet euch an, um euch einen Platz bei der nächsten Fahrt zu sichern.
 
Interessenten können sich wie immer gerne bei meiner Wahlkreismitarbeiterin melden.
 
Kontaktdaten: Frau Boßdorf erreichbar unter ruediger.lucassen.wk@bundestag.de

Reformationstag

Zum Jahrestag der Veröffentlichung von Martin Luthers 95 Thesen begehen heute Millionen deutscher Gläubige den Reformationstag. Mit seiner Übersetzung des Neuen Testaments wurde er zum Vater der modernen deutschen Sprache. Er vertrat seine Meinung auch gegen den unerbittlichen Widerstand der Herrschenden. Er lebte getreu dem Motto „Furcht tut nichts Gutes, darum muss man frei und mutig in allen Dingen sein und feststehen.“ Ich wünsche Euch einen schönen Reformationstag.

Deutscher Soldatenfriedhof

Im Rahmen einer feierlichen Gedenkveranstaltung wurden in Langemark/Westflandern, auf dem dortigen Deutschen Soldatenfriedhof 86, gefallene Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg eingebettet. Die Gebeine waren beim Crowdfunding-Projekt „Dig Hill 80“ im vergangenen Sommer in Wijtschaete gefunden worden.
Als verteidigungspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion habe ich mich dafür eingesetzt, dass das Projekt mit 25.000 € vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge unterstützt wurde. Ich danke dem belgischen Verantwortlichen des VdK, Yvan Vandenbosch, für die würdevolle Gestaltung dieser Einbettungszeremonie.

++ „Bis auf´s Messer bekämpfen!“ ++

Das Denkmuster von Ministerpräsident Armin Laschet findet man sonst nur in Diktaturen: Laschet möchte die größte Oppositionspartei Deutschlands „vertreiben“ und „bis auf´s Messer bekämpfen“.
Für Partei-Funktionäre, wie Armin Laschet, ist nur jenes demokratisch, was der CDU dient. Sonst gar nichts.

Die AfD ist die einzige Alternative zu „Selektions-Demokraten“ wie Armin Laschet.

+++ Konstituierende Sitzung des neuen Landesvorstands am 08.10.2019 +++

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Unterstützer,

auf dem Landesparteitag in Kalkar wurde ich zum neuen Sprecher unseres Landesverbandes NRW gewählt. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich von Herzen.

NRW steht vor vielfältigen Herausforderungen. Kaum ein Bundesland leidet so sehr unter dem unsinnigen Klima-Aktionismus, der EU-Bevormundung und der grenzenlosen Masseneinwanderung. Diese großen Aufgaben können wir nur bewältigen, wenn wir alle geschlossen zusammen arbeiten und innerparteiliche Streitigkeiten ein für allemal ad acta legen.

Deshalb stehen der gesamte Vorstand und ich grundsätzlich allen Mitgliedern zur Verfügung und fühlen uns allen Strömungen unserer Partei verpflichtet. In diesem Bewusstsein haben wir in der konstituierenden Vorstandssitzung am 08.10.2019 unsere Arbeit begonnen. – Erstes großes Ziel für unsere Partei: Die Vorbereitungen für einen professionellen Kommunalwahlkampf in 2020 voran zu treiben.

Alice Weidel sagte am letzten Samstag: „NRW ist ein schlafender Riese. Es wird Zeit, ihn zu wecken.“ Recht hat sie. Und wir werden genau das machen.

Ihr Landesvorstand

++ Klima-Rettung durch Öko-Sozialismus? ++

Letzten Freitag auf der „Fridays for Future“-Demo in Berlin. Hier geht es nicht mehr um vermeintlich sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen, hier wird der radikale Systemumsturz gefordert.

Das Ergebnis: ein Öko-Sozialismus, der nicht nur die Freiheiten jedes einzelnen Bürgers eingrenzen, sondern auch den Wirtschaftsstandort Deutschland in Trümmer legen würde. Die AfD fordert: wir müssen der Zukunft mit Vernunft begegnen, nicht mit links-grüner Hysterie, Verboten oder gar Revolution.

 

++ Wir werden den Kampf um Deutschland weiterführen und gewinnen! ++

++ Wir werden den Kampf um Deutschland weiterführen und gewinnen! ++

2 Jahre AfD im Deutschen Bundestag. Das Parlament ist aus seinem Dämmerschlaf erwacht. Es gibt wieder echte Debatten und Redeschlachten. Die Bürgerignoranz der Altparteien hat keine Chance mehr.

Wir haben unglaublich viel erreicht, aber wir wollen mehr.

Wir werden den Kampf um Deutschland weiterführen und gewinnen!

>> Hier geht es zum Video <<

X