+++ Laschet bricht Vergaberecht +++

Laschets Landesregierung hat im April 2020 ohne Ausschreibung das Textilunternehmen Van Laack zur Lieferung von Schutzkitteln beauftragt. Auftragsvolumen: 45 Millionen Euro! Die Auftragsvermittlung lief über Johannes „Joe“ Laschet, den Sohn des NRW-Ministerpräsidenten. Ein inakzeptabler Vorgang!
Besonders brisant bei Laschets Kittel-Deal: Verschiedene Kliniken sortierten die Produkte als “mangelhaft” aus. Es fehlte die entsprechende Zertifizierung.
Die distanzlose Vernetzung des Laschet-Clans zu Wirtschaft und öffentlicher Auftragsvergabe ist in NRW berüchtigt. Die AfD steht unter anderem für die rigorose Bekämpfung von Vettern- und Günstlingswirtschaft in der Politik.
X